Vereinsphilosophie

Unsere Vereinsphilosophie (Leitbild) stellt eine Vision dar, die wir erreichen wollen. Dieses Leitbild soll für alle Beteiligten unsere Ziele klar erkennen lassen. Wir sehen uns als familienfreundlicher Stadtteilverein, angesiedelt im Norden von Pinneberg an der Müßentwiete.

Wir wollen…

  • Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit bieten, ihr geliebtes Hobby – das Fußballspielen – bei uns ausüben zu können.
  • auf und neben dem Fußballplatz den Respektgedanken stets im Vordergrund halten: gegenseitige Achtung, ganz gleich welcher Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Geschlecht.
  • anstehende Probleme in offenen Gesprächen lösen, alle Mitglieder sollten sich gemeinsam darum bemühen, jeder nach seinen Kräften.
  • sportliche Ziele erreichen, und zwar innerhalb der vorgegebenen Strukturrahmen. Es gibt keinen wirklichen Erfolg ohne auf das Gemeinschaftswohl ausgerichtete Gesinnung. Wer aufhört besser zu sein, hat aufgehört gut zu sein.
  • unserer Nachwuchsarbeit weiterhin Priorität einräumen. Unser Ziel ist es, möglichst viele Jungen und Mädchen ab 5 Jahren für den Fußballsport zu begeistern, ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung abseits von Fernsehen, Computer, Spielekonsole und Handys bieten.
  • uns weiterhin zu einer professionellen Vereinsführung nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten bekennen. Der sportliche Erfolg in Einklang mit wirtschaftlichem Denken sind die Grundlagen für eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Eine solide finanzielle Basis bildet die Grundlage sämtlicher möglicher Investitionen in unserem Verein.
  • eine gute Öffentlichkeitsarbeit leisten, dazu gehört eine aktive Zusammenarbeit mit allen Sponsoren aus der Wirtschaft und mit allen öffentlichen Institutionen sowie mit Nachbarvereinen aus unserer Region. Durch Organisation und Durchführung diverser Veranstaltungen aber auch durch Mitwirken an Veranstaltungen anderer Ausrichter wollen wir unser positives Image in der Bevölkerung hervorheben und die Integration der Öffentlichkeit mit unserem Verein stärken. Die Einsatzbereitschaft und Identifikation jedes einzelnen Vereinsmitgliedes sind dabei die Basis für den langfristigen Erfolg unseres Vereins.
  • stetig an den Verbesserungen der infrastrukturellen Rahmenbedingungen arbeiten, soweit diese in Einklang mit den gebotenen Möglichkeiten und Kapazitäten seitens der Stadt Pinneberg zu bringen sind.

Wir wollen NICHT…

Rassismus und Ausgrenzung von Mitgliedern, Missgunst, intrigantes Verhalten, jegliche Gewalt – ob verbal oder körperlich – auf und neben dem Fußballplatz, politische und religiöse Aktivitäten, kurzum sämtliches intolerante und vereinsschädigendes Verhalten.

Kommentare sind geschlossen